Alle Fotostories

Fotostories durchsuchen

Eifelsteig 11, von Daun nach Manderscheid

Nach Daun führt der Weg zu den drei Dauner Maaren: dem Gemündener Maar, dem Weinfelder Maar und dem Schalkenmehrener Maar. Danach geht es über die Anhöhe Hoher List (Observatorium) zur Üdersdorfer Mühle ins Liesertal. Hier verläuft der Eifelsteig auf dem Lieserpfad, einem besonders schönen Wanderweg. Bei Manderscheid liegen die Ruinen der Oberburg und der Niederburg. Am letzten Wochenende im August findet jedes Jahr auf beiden Burgen ein Burgenfest mit Ritterspielen statt.
Streckenlänge 22,3 km

Eifelsteig 14, von Bruch nach Kordel

Die waldreiche Strecke führt von Bruch nach Gladbach, Greverath, Zemmer, vorbei an dem seltsamen Bucheckerkreuz, dem Fidei-Aussichtsturm, ins Kylltal bei Mühlenfürchen. Hier führt der ursprüngliche Eifelsteig direkt bei der Brücke über die Kyll nach oben und dann weiter mit z.T. wunderbarer Aussicht zu den Buntsandsteinfelsen der Kaulay (nicht verpassen!). Eine abgeänderte Version des Eifelsteigs führt im Kylltal entlang der Eisenbahn nach Kordel
Streckenlänge 30 km
Bei den Fotos fehlt die Strecke zwischen Bruch und Zemmer.

Eifelsteig 15, von Kordel nach Trier

Die ersten Hälfte des Wegs südlich von Kordel ist sehr abwechslungsreich und interessant: das romantische, kleine Butzerbachtal, ein römisches Kupferbergwerk, Blick auf die Ruine der Burg Ramstein. Eindrucksvoll sind die Buntsandsteinfelsen und -höhlen, wie die Klausenhöhle und die Genovevahöhle. Bei Trier-Biewer führt der Weg ins Moseltal und endet am Stadtrand von Trier auf dem Waldparkplatz Weisshaus.
Streckenlänge 17,5 km

Schloss Rimburg mit Wassermühle an der Wurm

Bei dem Schloss aus dem 12.-14. Jh. führte eine römische Heerstraße über die Wurm.

Welchenhausen

Ein kleiner Ort im Ourtal mit dem wahrscheinlich kleinsten Museum der Welt!

Briefkästen in Ostbelgien

Liebe zur Individualität und Wertschätzung der Fantasie - das kann man an der Vielfalt der belgischen Briefkästen erkennen!

Die Kaffeegasse beim Dreiländerpunkt

Die "Kaffeegasse" ist ein alter Hohlweg und Schmugglerpfad beim Dreiländerpunkt.

Fachwerkhäuser in Monschau

Wie aus einem Bilderbuch entsprungen liegt das mittelalterliche Monschau idyllisch in einem Talkessel an dem Flüsschen Rur mitten im Naturpark Hohes Venn - Eifel.

Kontakt/Impressum