Alle Fotostories

Fotostories durchsuchen

In der Wahner Heide

Die Wahner Heide ist ein Naturschutzgebiet zwischen Köln und Siegburg. Wie viele der für landwirtschaftlicher Nutzung unergiebigen Heidegebiete war auch die Wahner Heide lange Zeit ein Truppenübungsplatz.

Dorfrundgang Lammersdorf

Ruhiger Weg, meist auf befestigten Forststraßen, besonders imposant: der alte Hohlweg.

5,6 km
Parken: Dorfplatz bei der Kirche St. Johannes der Täufer
Wegmarkierung: 02 Startpunkt bei der Kirchstraße 47a, einer kleinen Gasse, die von der großen Straße (auch Kirchstraße) nach Nordost abzweigt

Das gibt es unterwegs zu sehen: Waggon Lammersdorf, Panzersperren des Westwalls, Cholera Kirchhof, alter Hohlweg, Keltzerbach, kleines Venngebiet, steinernes Kreuz von 1696, Windpark, Umspannwerk, Industrieanlage der Firma Junker, Bauernmuseum, Gemeindehaus einer evangelischen Diaspora, katholische Pfarrkirche St. Johannes der Täufer

Tipp: Nach einer Bank verzweigt sich der Weg und der ausgeschilderte Wanderweg führt als Pfad oberhalb des Hohlwegs entlang. Bei halbwegs trockenem Wetter ist es interessanter, den Hohlweg selbst zu nehmen.

Kopfbuchen entlang der Aachener Landwehr bei Aachen-Köpfchen

Der Rundweg Köpfchen und die Grenzroute 1  führen vom ehemaligen deutschen Zollhaus (jetzt KuKuk e.V.), Eupener Straße 420, 52076 Aachen, nach Osten zur Aachener Landwehr und den Zyklopensteinen.

Rundweg mittleres Ourtal

Eine Rundwanderung entlang der Our, flussabwärts durch Deutschland und flussaufwärts durch Luxemburg!

Eifelsteig 12, von Manderscheid zum Kloster Himmerod

Auf der morgens von Sonne beschienenen Seite des Liesertals geht es von Manderscheid weiter, vorbei in der Nähe von Großlittgen und hinunter ins Salmtal zum Kloster Himmerod.
Zwischen Manderscheid und Kloster Himmerod gibt es keinen Ort und keinerlei Einkehrmöglichkeit. Man kann allerdings einen Abzweiger nach Großlittgen machen.
Streckenlänge 18,5 km

Wald mit Hasenglöckchen bei Glimbach

Leuchtend blau blühende Hasenglöckchen im Gillenbusch

Austernseitling

Der wohlschmeckende Austernseitling oder Austernpilz, Pleurotus ostreatus, ist für Pilzsammler interessant, da er als Winterpilz vor allem bei Temperaturen unter 11° Celsius gedeiht und auch leichte Fröste ohne Schaden überdauern kann.

Wald im Nationalpark Eifel

In der Eifel liegt der einzige Nationalpark von Nordrhein-Westfalen

Wilde Narzissen an der Weser/Vesdre bei Roetgen

Eine Wanderung zu den Wilden Narzissen im Tal der Weser.