Die Schönecker Eierlage

Religiöses und Brauchtum

Religiöses und Brauchtum

Die Schönecker Eierlage

Immer am Ostermontag wird in Schönecken einer der ältesten Osterbräuche Europas zelebriert. Das kleine Städtchen in der Westeifel wird dann zum Schauplatz eines seltsamen, spannenden und manchmal auch dramatischen Wettkampf.


Gleich geht es los

Vor dem Wettkampf zieht die Bruderschaft mit Kapelle durch den alten Ortskern.


104 mal bücken und 104 mal zurück zum Körbchen

r h

Dabei legt der Raffer eine Strecke von 6,9 Kilometer zurück. Der Läufer ist inzwischen auf dem Weg in den Nachbarort Seiwerath und wieder zurück.


Die Eiübergabe


Der Raffer

Die Teilnahme des Publikums ist groß und hilft die letzten Reserven zu mobilisieren.

Am Osterdienstag schließlich werden die Eier von der Jungesellensodalität im Vereinslokal gebraten und verspeist.

Mehr Infos zur Schönecker Eierlage

Kontakt/Impressum