Die wilde Küchenschelle bei Marmagen

Die Küchenschellen

Küchenschelle bei Marmagen

Die Küchenschellen

Hier zwischen Wahlen und Marmagen, an einem unscheinbaren Talhang, sollen also Wiesen voller Blüten sein? Winterliche, kurze, blass grün-graue Wiesen sind zu sehen. Ihre Unauffälligkeit ist schon fast wieder auffällig. Und genau dieser auffällig unauffällige Magerrasen ist der Lieblingsboden der Küchenschellen und der Grund, weshalb diese seltene Blume hier so gerne wächst.

Vom Infoschild aus führt ein Pfad an den dornigen und noch kahlen Schlehen vorbei, hin zum Wiesenhang. Anfangs fallen die ersten vereinzelten Küchenschellen noch nicht so auf. Doch mit jeder Küchenschelle mehr wird klar – wir sind auf dem richtigen Weg!

Ehe man sich versieht, ist man inmitten einer Wiese voller Blumen. Sie strecken trotzig ihre lila Blüten im frühen Frühling Richtung Sonne, um zu sagen „Verzieh dich Winter, der Frühling kommt jetzt!“. Was macht ihren Zauber aus? Die Küchenschellen sind mehr als nur hübsche Blumen. Sie geben ein Versprechen, dass der Winter nun vorbei und der Frühling bald da ist. Die Natur lässt sich nicht aufhalten. Nach Kälte kommt wieder Sonne, Wärme, neues Leben.
Wem das zu philosophisch ist, der kann einfach nur den Ausflug und die Bewegung genießen. Gerne auch mit Fotoapparat.

Um die niedrig wachsenden Blumen aufzunehmen, begeben Sie sich am besten auf Augenhöhe. Bitte achten Sie darauf, keine der Blüten abzuknicken; sie stehen unter Naturschutz.

Falls nun zu viele Stunden vergangen sind, mit dem Bestaunen und Fotografieren der Küchenschellen, können Sie an dieser Stelle auch schon wieder umkehren. Genießen Sie vorher noch die ersten Frühlings-Sonnenstrahlen des Jahres oben auf dem Sonnenhang.

Mehr interessante Infos zur Küchenschelle finden Sie in dieser Fotostory

Fotostories zum Thema "Die Küchenschellen"

Kontakt/Impressum