In der Wahner Heide

andere Regionen

andere Regionen

In der Wahner Heide

Die Wahner Heide ist ein Naturschutzgebiet zwischen Köln und Siegburg. Wie viele der für landwirtschaftlicher Nutzung unergiebigen Heidegebiete war auch die Wahner Heide lange Zeit ein Truppenübungsplatz.


Beim Fliegenberg in der Wahner Heide

Die Wahner Heide ist eine Region, die sich östlich des Rheins zwischen der Mündung der Sieg im Süden und der der Dhünn im Norden erstreckt. Das Gebiet umfasst eine Fläche von 177 km². Im engeren Sinn versteht man unter der Wahner Heide ein Naturschutzgebiet von 37 km², das zwischen Köln und Siegburg im Umfeld des Flughafens Köln/Bonn liegt. Wegen der möglichen Rückstände aus der historischen Nutzung als Truppenübungsplatz darf das Gebiet nur auf markierten Wegen betreten werden.

Mehr Infos: Wahner Heide bei Wikipedia

Fotos: Loni Liebermann


Typischer Bewuchs für den Bereich des Fliegenbergs

Das Besondere an der Wahner Heide ist der kleinräumige Wechsel von sehr trockenen und sehr feuchten Biotopen.


Wegmarkierung beim Fliegenberg, Wahner Heide


Heidekraut in der Wahner Heide


Heidekraut zwischen Ginsterbüschen

Auch wenn der Name Wahner Heide vor allem an Heidekraut denken lässt: das Heidekraut konkurriert mit vielen anderen Pflanzen, die ebenfalls karge Sandböden lieben, wie z.B. Ginster, Adlerfarn und Brombeeren.


Geheimnisvolle kleine Höhlen

Diese Fangtrichter bauen Ameisenlöwen, die Larven der Ameisenjungfern (Myrmeleontidae).


Tierhöhle in der Wahner Heide