Alle Fotostories

Fotostories durchsuchen

Brackvenn

Das Brackvenn ist mit dem Auto leicht erreichbar und bietet einige Möglichkeiten für kleine Wanderungen.

Val Dieu

Abtei, Klosterbrauerei und Restaurant

Adlersteine

Diese Grenzsteine kennzeichneten die Grenzen des Aachener Reichs.

Das Schneeglöckchen

Karneval ist vorbei, der Winter zieht sich in die Länge. Es gibt ja einige Pflanzen, wie z.B. die Christrosen, die bereits im tiefen Winter blühen, doch das Schneeglöckchen ist mehr als ein Winterblüher, es ist ein Versprechen. Es ist klein, von unauffälliger Farbe, duftet nicht – und verursacht dennoch etwas, das man nur als Entzücken bezeichnen kann.

Die Teuterhofrunde im Wurmtal

Nördlich von Aachen, zwischen Würselen und Herzogenrath, liegt das Naturschutzgebiet und beliebte Naherholungsgebiet Wurmtal.

Das Broichbachtal

Ein kleines Naturschutz- und Naherholungsgebiet zwischen Alsdorf und Herzogenrath, nördlich von Aachen

Wandern auf der Höckerlinie bei Simmerath

... dazu wunderschöne Buchenhecken, Naturschutzgebiete und ein Hexenplatz

Dorfrundgang Lammersdorf

Ruhiger Weg, meist auf befestigten Forststraßen, besonders imposant: der alte Hohlweg.

5,6 km
Parken: Dorfplatz bei der Kirche St. Johannes der Täufer
Wegmarkierung: 02 Startpunkt bei der Kirchstraße 47a, einer kleinen Gasse, die von der großen Straße (auch Kirchstraße) nach Nordost abzweigt

Das gibt es unterwegs zu sehen: Waggon Lammersdorf, Panzersperren des Westwalls, Cholera Kirchhof, alter Hohlweg, Keltzerbach, kleines Venngebiet, steinernes Kreuz von 1696, Windpark, Umspannwerk, Industrieanlage der Firma Junker, Bauernmuseum, Gemeindehaus einer evangelischen Diaspora, katholische Pfarrkirche St. Johannes der Täufer

Tipp: Nach einer Bank verzweigt sich der Weg und der ausgeschilderte Wanderweg führt als Pfad oberhalb des Hohlwegs entlang. Bei halbwegs trockenem Wetter ist es interessanter, den Hohlweg selbst zu nehmen.

Kontakt/Impressum