Die Görresburg - das Matronenheiligtum bei Nettersheim

Die aufanischen Matronen der Görresburg

Römische Straßenpolizisten stifteten diese Weihesteine. Sie sind weiblichen Schutz- und Fruchtbarkeitsgöttinnen geweiht, den sogenannten Matronen. Die teilweise rekonstruierte Tempelanlage liegt wenige Kilometer südlich von Nettersheim in der Eifel.

Suche


Newsletter abonnieren


Aktuelle Infos mit vielen Ausflugstipps erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter

Punsch und Gewürze

Rezept für Teepunsch - mit und ohne Alkohol

Dieses Rezept hat eine lange Tradition in meiner Familie und wird von jeder Generation ein wenig variiert. So gab es zur Zeit meiner Eltern und Großeltern z.B. noch keinen frischen Ingwer - und sein Geschmack ist köstlich in diesem Punsch!



Ausblick vom Schutzgebiet Genhoes auf das Göhlltal mit Oud-Valkenburg

Via Gulia - die Göhltalroute (53 km)

Eine mehrtägige Wanderung entlang der Göhl, Geul oder Gueule

Bildstock, Andachtsweg im Klauserwäldchen

Spaziergang entlang der Inde nach Kornelimünster

Der landschaftlich schöne und kulturgeschichtlich interessante Spazierweg führt Sie durch das älteste Naturschutzgebiet Aachens.

Moorkiefer im Imgenbroicher Venn, Steinley - Venn

Imgenbroicher Venn mit Steinley

Diese abwechslungsreiche Wanderung in das Imgenbroicher Venn ist ca. 6 km lang und verläuft teilweise über Holzstege. Die Wege sind gut markiert und ausgeschildert.

Judasohr oder Holunderschwamm, Wolkenohrpilz, Mu-Err im Broichbachtal

Das Judasohr

Der Winter ist nicht gerade die Hochsaison für Pilzsammler. Dennoch gibt es einen interessanten Pilz, der vor allem im Winter und im Frühling wächst: das Judasohr!

Schritt für Schritt Anleitung für Meisenknödel

Meisenknödel selber machen

... ja, man kann sie im Winter für wenig Geld überall kaufen, aber es ist auch ganz einfach und macht Spaß, die Meisenknödel selber zu machen. Nicht nur Kinder formen gerne Knödel!

Käseherstellung in der

Die Schäferei "Bergerie des Aris"

Früher wurden bäuerliche Unternehmen im Allgemeinen innerhalb der Familie vererbt und weitergeführt. Heute trifft man oft auf Bio-Landwirte und ökologisch orientierte, bäuerliche Kleinunternehmen, die diesen Beruf aus Neigung und Überzeugung gewählt haben. Sie können nicht immer von dieser Arbeit leben und betreiben sie dennoch mit großem Engagement.

Fotostrecken


Eifelsteig 15, von Kordel nach Trier

Die ersten Hälfte des Wegs südlich von Kordel ist sehr abwechslungsreich und interessant: das romantische, kleine Butzerbachtal, ein römisches Kupferbergwerk, Blick auf die Ruine der Burg Ramstein. Eindrucksvoll sind die Buntsandsteinfelsen und -höhlen, wie die Klausenhöhle und die Genovevahöhle. Bei Trier-Biewer führt der Weg ins Moseltal und endet am Stadtrand von Trier auf dem Waldparkplatz Weisshaus.
Streckenlänge 17,5 km

Totholz

Stehendes und liegendes Totholz, Moderholz und Schwemmholz - alles hat eine wichtige Funktion im Kreislauf von Werden und Vergehen für Flora und Fauna.

Vennwacken im Hohen Venn

Diese Steinbrocken wirken immer etwas fremdartig in der moorigen Landschaft des Venns.

Die einzige Berghütte der Niederlande

Das hat nicht mal die Eifel zu bieten: eine Berghütte!

Struffelt

Das nördlichste Venn der Eifel

Winterlicher Blumenstrauß mit Christrosen

Arrangiert von der Gärtnerin und Gartenplanerin Ulrike Hager aus Aachen

Hohlweg bei Orsbach

Dieser Hohlweg ist besonders schön mit der Herbstfärbung.

Adlersteine

Diese Grenzsteine kennzeichneten die Grenzen des Aachener Reichs.

Das Broichbachtal

Ein kleines Naturschutz- und Naherholungsgebiet zwischen Alsdorf und Herzogenrath, nördlich von Aachen