Alle Fotostories

Fotostories durchsuchen

Der Brezelgang von Alt-Merkstein

Von 1618-1648 wurden weite Teile Europas durch den Dreißigjährigen Krieg verwüstet. Hungersnöte und Seuchen folgten auf das Kriegsgeschehen. 1633 gründete Balduin von Horpusch, der Abt des Augustiner-Chorherrenstiftes Klosterrath (der heutigen Abtei Rolduc) deshalb eine bewaffnete Bürgerwehr - die Schützen. Sie versorgten auch die hungernde Bevölkerung mit Brot, das vorher in der Kirche St. Willibrord gesegnet wurde.

Das war der Anfang des Brezelgangs von Alt-Merkstein.

Wegekreuze in der südlichen Eifel

Wegekreuze werden meistens aus regional verfügbaren Materialien gefertigt. Typisch für die südliche Eifel sind z.B. die Kreuze aus Buntsandstein.

Haushecken in Höfen

Sorgfältig geschnittene, oft sehr hohe Buchenhecken gehören hier in Höfen zum Ortsbild. Diese Haushecken sind typisch für die Gegend um Monschau und werden liebevoll gepflegt.

Der Heckenweg führt an vielen Haushecken in Höfen vorbei und entlang einiger Flurhecken im umliegenden Monschauer Heckenland.

Dreilägerbachtalsperre

Die Dreilägerbachtalsperre liegt bei Roetgen in der Nordeifel.

Die weiße, die schwarze und die rote Halde im Wurmtal

Zwischen Herzogenrath und Würselen, im südlichen Wurmtal und in der Nähe des Teuterhofs, liegen diese drei direkt aneinander grenzenden Halden.

Die Schäferei "Bergerie des Aris"

Diese Schäferei liegt bei Dison in Belgien und liefert den Käse an Restaurants in Belgien und Süd-Limburg in den Niederlanden.

Burg Reuland

Burg Reuland ist eine der größten Burgruinen der Eifel und Ardennen und liegt im deutschsprachigen Teil Ostbelgiens im gleichnamigen Ort.

Kontakt/Impressum