Alle Artikel

Artikel durchsuchen

Der Vijlenerbos

Er wird als das Kronjuwel der Natur Limburgs bezeichnet! Im Wald gibt es einiges zu entdecken - die einzige Berghütte der Niederlande, merkwürdige Steinanhäufungen, ein Kindergrab aus der Bronzezeit und ein wunderschönes Waldgebiet mit vielen Wegen und Pfaden.

Kleine Alleen-Rundwanderung bei Gulpen

Durch Alleen zu gehen ist ein besonderes Erlebnis: die Bäume geben uns Geleit und bilden ein hohes, lichtes Dach über uns. Hier ein Vorschlag für eine kleine Rundwanderung von 3 km / ca. 1 Stunde über den Riehagervoetpad bei Gulpen.

Rezept für Teepunsch - mit und ohne Alkohol

Dieses Rezept hat eine lange Tradition in meiner Familie und wird von jeder Generation ein wenig variiert. So gab es zur Zeit meiner Eltern und Großeltern z.B. noch keinen frischen Ingwer - und sein Geschmack ist köstlich in diesem Punsch!

Die Etappen des Eifelsteigs

Der Eifelsteig wurde 2009 eröffnet - und Anfang 2010 gab es bereits ca. 15 Bücher und Karten zu dem Thema! Es muss also was dran sein an dem Weg …

Via Gulia - die Göhltalroute (53 km)

Eine mehrtägige Wanderung entlang der Göhl, Geul oder Gueule

Winterpilze - beliebt und zugleich unbekannt

Es gibt zwei Pilze, die fast jeder kennt, da man sie kaufen kann - die aber trotzdem fast niemand sammelt. Beide haben nämlich eines gemeinsam: sie wachsen im Winter und für den normalen Pilzsammler dagegen steht nun mal fest, dass Pilze im Herbst zu sammeln sind.

Winterlicher Spaziergang an der Eupener Talsperre

Gemütlich ausschlafen, in Ruhe Frühstücken und dann auf ins Hohe Venn ...

Wilde Narzissen in Eifel und Ardennen

Was wäre der Frühling ohne Narzissen! Angeblich gibt es heute mehr als 24.000 Kulturformen. Wild wachsende Narzissen dagegen sind in Mitteleuropa etwas sehr Seltenes, es gibt sie nur an wenigen Stellen in der Eifel, den Ardennen und im Hunsrück.

Im Wald der blauen Blumen - das Hasenglöckchen

Der Wald der blauen Blume – einzigartig in Deutschland! Dieses Ausflugsziel gilt immer noch als Geheimtipp. Blaue Blütenteppiche, die sich aus unzähligen Atlantischen Hasenglöckchen zusammensetzen, bewachsen hier wild den Waldboden.

Bärlauchzeit

Seit der Bärlauch vor einigen Jahren für die Küche wiederentdeckt wurde, gibt es scheinbar kaum eine salzige Speise, für die er nicht verwendet werden kann! Der Geschmack des Bärlauchs ähnelt dem des Knoblauchs und dementsprechend kann er auch eingesetzt werden. Die noch zarten Blätter zu Beginn der Vegetationszeit schmecken wesentlich besser als die Blätter kurz vor der Blüte.
Kontakt/Impressum